Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Stenosches Gesetz

 
     
  Winkelkonstanzgesetz, Gesetz der Winkelkonstanz, 1. Mineralogisches Grundgesetz, 1669 vom Dänen Nicolaus Steno alias Niels Stensen beim Vermessen der Flächenwinkel von Quarzkristallen entdecktes Gesetz; er erkannte damals, dass die Winkelmasse zwischen gleichwertigen Flächen stets dieselbe Grösse haben. Später fand man heraus, dass diese Tatsache für alle Kristalle Gültigkeit hat. Zwar ändern sich die Grösse der Flächen und deren Zentraldistanz (Mittelpunktabstände), jedoch nie die Winkel, gleiche Temperatur, gleicher Druck, gleiche Stoffart und gleiche chemische Zusammensetzung vorausgesetzt. Dieses Gesetz lässt sich heute wie folgt formulieren: Alle zur gleichen Kristallart zählenden Einzelkristalle schliessen zwischen analogen Flächen und Kanten stets gleiche Winkel ein.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Stenol
 
stenotherm
 
     

Weitere Begriffe : Eisschürze Luftmassen dihexagonale Pyramide

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum