Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Spilitisierung

 
     
  Form der Metasomatose. Spilit ist ein basaltartiges Gestein, bei dem Plagioklas (An 50-60) und Augit durch Albit und Chlorit verdrängt werden. Daher sind im Spilit Na-Gehalte gegenüber einem Tholeiitbasalt, mit dem er häufig zusammen auftritt, deutlich erhöht. Ca- und Mg-Gehalte dagegen sind erniedrigt. Daher wird angenommen, dass im Zuge der Spilitisierung eine Na-Metasomatose erfolgt; Na kann dem Salzgehalt des Meerwassers entstammen, welches bei submarinen Extrusionen auf basaltische Lava oder bereits rekristallisierten Basalt einwirkt. Spätere hydrothermale Umsetzungen oder niedriggradige Metamorphose innerhalb der ozeanischen Kruste sind ebenfalls mögliche Erklärungen für Spilitisierung. Wegen der Häufigkeit der Spilitvorkommen und der häufig guten Erhaltung der primären Fliessstrukturen (fluidal-trachytisches oder intersertales Gefüge, oft mit eingesprengten Phenokristallen) hat man früher angenommen, dass Spilite direkt von „spilitischen Magmen” entstammen. Ozeanbodenmetamorphose.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Spilit
 
Spilosit
 
     

Weitere Begriffe : Siegen ausgereifter Seegang chapparral

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum