Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Sondierung

 
     
  1) Angewandte Geologie:Feldversuch zur Bestimmung der Festigkeits- und Verformungseigenschaften von Böden, bei denen die Entnahme ungestörter Proben problematisch ist. Die Sondierergebnisse geben einen durch Kennzahl belegten Aufschluss über die Lagerungsdichte und ermöglichen Festigkeitsangaben über den Baugrund, ausgedrückt durch das Steifemodul und den Reibungswinkel. Die Darstellung der Sondierergebnisse erfolgt i.d.R. als Balkendiagramm über die jeweilige Tiefe (Sondierdiagramm). Man unterscheidet zwischen dynamischer Sondierung und statischer Sondierung Zum ersten Typ gehört die Rammsondierung, bei der der dynamische Widerstand (Schläge je 10 cm Tiefe) gegen das Eindringen einer Sonde mit verdickter, kegelförmiger Spitze gemessen wird. Rammsonden werden üblicherweise fortlaufend eingerammt. Die Untersuchungstiefen betragen je nach Untergrundaufbau bis zu 25 m. Hierbei muss bedacht werden, dass sowohl Porenwasserdruck (vor allem in bindigen Böden) als auch erhöhte Elastizität (z.B. Torf) die Schlagzahlen eines Bodens beeinflussen können. Zum zweiten Typ gehört die Drucksondierung, bei der eine genormte Messspitze kontinuierlich in den Untergrund gedrückt wird. Es werden der Widerstand an der Spitze und die Mantelreibung gemessen. Wegen ihres Modellcharakters werden die Ergebnisse von Drucksondierungen vielfach für die Berechnung der Tragfähigkeit von Pfahlgründungen verwendet. 2) Geophysik: ermittelt physikalische Parameter oder geophysikalische Feldwerte als Funktion der Tiefe. Geophysikalische Messungen in einem Bohrloch, aber auch elektrische Widerstandssondierungen und Reflexionsmessungen müssen als Sondierungen betrachtet werden. Bei derartigen Messungen wird vielfach der Abstand zwischen Quelle (Sender) und Aufnehmer (Empfänger) oder die Frequenz eines Signals verändert, um Informationen (Signale) aus verschiedenen Tiefenbereichen des Untergrundes zu gewinnen. Man spricht von Abstandssondierungen oder geometrischen Sondierungen sowie von Frequenzsondierungen oder parametrischen Sondierungen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Sondierstollen
 
Sondierungskartierung
 
     

Weitere Begriffe : Hygrograph Wasserschall Ionogramm

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum