Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Saumriff

 
     
  Randriff, häufiger Rifftyp (Riff Abb.) moderner tropisch-warmer Gewässer, der küstennah, ohne Abgliederung einer Lagune, als schmales Band der Strandlinie folgt. Typisch ist ein dicht unter der Niedrigwassergrenze horizontal ausgebildetes Riffdach, welches von der Luvseite des Riffes bis zum Ufer reicht und eine ebene Besiedlungsfläche im seichten Wasser bietet. Im Gegensatz zum Barriereriff fehlt ein innerer Riffhang, der zur Lagune hin abfällt. In vielen Fällen ist jedoch durch die Einwirkung der Brandung ein Uferkanal zwischen Saumriff und Strand entstanden. Weitet sich dieser küstenparallele Kanal aus, entstehen fliessende Übergänge zwischen Saumriff und Barriereriff. Darwin beschrieb 1842 in »The structure and distribution of coral reefs« das Saumriff als einen Rifftyp, aus dem sich ein Barriereriff und schliesslich ein Atoll bilden kann. Beispiele für rezente Saumriffe lassen sich besonders im Bereich Hawaiis, in der Karibik und an der Küste des Roten Meeres finden. Fossile Saumriffe sind wegen des geringen Erhaltungspotentials an hochenergetischen Küsten selten.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Saumpunkt
 
Saumtiefe
 
     

Weitere Begriffe : Erholungsnutzung Ignimbrit Spannungsumlagerung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum