Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Restscherfestigkeit

 
     
  τr, Gleitfestigkeit, ist jene Festigkeit, die nach dem Erreichen der maximalen Scherfetigkeit τf bei zunehmender Verformung noch erreicht wird. Sie stellt sich bei dichten nichtbindigen oder steifen bindigen Böden ein. Lockere oder weiche Böden besitzen keine Restscherfestigkeit. Die Versuchsbedingungen zur Ermittlung von τf und τr sind in DIN 18137, T1 genormt. Die Versuchsdurchführung und Gerätebeschreibung ist in Teil 2 enthalten (Abb. 1 u. 2).

RestscherfestigkeitRestscherfestigkeit 1: Scherwiderstandslinien für Sonden mit hoher bzw. niedriger Lagerungsdichte.

RestscherfestigkeitRestscherfestigkeit 2 : Scherwiderstandslinie für konsolidisch bzw. weiche, plastische Tone.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Restsättigung
 
Restschotter
 
     

Weitere Begriffe : Diaphthorese Uranerzlagerstätten Greeness Index

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum