Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Reptation

 
     
  surface creep, äolischer Prozess, der die rollende und kriechende Bewegung von Körnern auf der Bodenoberfläche beschreibt. Dieser wird durch Winddruck sowie durch den Impuls beim Einschlag saltierender Körner (Saltation) ausgelöst. Reptation führt i.d.R. zu kleinräumiger Akkumulation der so bewegten Körner: a) Auf ebenem Untergrund bieten Einzelkörner dem Winddruck grössere Oberflächen und erhöhen die Trefferwahrscheinlichkeit durch saltierende Körner; b) bei kleinen Unebenheiten wirken Winddruck und Saltationsimpulse verstärkt auf der Luvseite, was zur Akkumulation der reptierenden Körner im Lee führt. Reptation ist massgeblich an der Bildung von Windrippeln beteiligt. Die transportierte Korngrösse ist von der Windgeschwindigkeit abhängig, wobei die Obergrenze für Reptation mit Akkumulation mit 2-4 mm angegeben wird. Gröbere Körner werden bei Starkwind zwar verlagert, akkumulieren aber nicht mehr.


In der anglo-amerikanischen Fachliteratur nimmt »reptation« eine Zwischenstellung zwischen »surface creep« und »saltation« ein, wobei die hüpfende Bewegung von Körnern gemeint ist, deren Energie nicht ausreicht, selbst weitere Transportprozesse zu induzieren. Entsprechend wird »saltation« nur für bewegte Körner gebraucht, die durch Energietransfer beim Einschlag in der Lage sind, erneut »reptation«, »surface creep« und »saltation« auszulösen.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
reproduktionstechnischer Film
 
Reptilien
 
     

Weitere Begriffe : Hadal Sauerstoffisotopenstratigraphie Kompensationsmethode

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum