Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Realgar

 
     
  [von arabisch rahg al-far=Pulver für Ratten], Grubenschmand, Rauschrot, Rubinschwefel,


Sandarac(h)at, Mineral mit der chemischen Formel As4S4 und monoklin-prismatischer Kristallform; Farbe: intensiv rot bis rötlich-orange; blendenartiger Diamantglanz; durchsichtig bis durchscheinend; Strich: orangerot; Härte nach Mohs: 1,5-2 (mild ins Spröde); Dichte: 3,5-3,6 g/cm3; Spaltbarkeit: ziemlich vollkommen nach (010); Bruch: kleinmuschelig splitterig; Aggregate: Einzelkristalle in Drusen; sonst eingesprengt, derb, körnig, dicht; vor dem Lötrohr leicht schmelzend (bläulich-weisse Flammenfärbung); Knoblauchgeruch; in Königswasser und heisser KOH löslich; Begleiter: Auripigment, Antimonit, Arsen- und Bleierze; Vorkommen: auf Erzgängen niedriger Bildungstemperatur, besonders subvulkanischer und damit verknüpfter Thermen; Fundorte: Jáchymov (Joachimsthal) in Böhmen, Baia Sprie und Sacaramb (Rumänien), Allchar (Mazedonien), aus Solfataren bei Pozzuoli (Campanien, Italien), Binnatal (Wallis, Schweiz), Gottchel (Nevada, USA).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
reale Schneegrenze
 
Realkristall
 
     

Weitere Begriffe : Umlagerungsparamorphose Ingenieurgeologie Lichtsäule

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum