Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Präzessionsmethode

 
     
  Verfahren zur Untersuchung von Einkristallen mittels Beugung von Röntgenstrahlen nach M.J. Buerger. Die Besonderheit des Präzessionsverfahrens besteht darin, dass durch eine geeignete Kopplung von Kristall- und Filmbewegung eine Ebene des reziproken Gitters unverzerrt vergrössert auf einem ebenen Film abgebildet wird. Die abzubildende Ebene des reziproken Gitters und die Kreisblende bewegen sich immer synchron und parallel zum Film. Der Vergrösserungsfaktor ergibt sich aus dem Strahlensatz: D/M=h/(1/λ)(Abb.). Durch die unverzerrte Abbildung wird die Bestimmung der Gitterparameter und vor allem die Beobachtung von Auslöschungen stark vereinfacht.


In der Grundstellung steht die abzubildende Ebene des reziproken Gitters senkrecht zum Primärstrahl und wird dann um einen Winkel μ aus dieser Lage verkippt. Durch eine Drehbewegung um eine Achse, die mit dem Primärstrahl zusammenfällt, führt die Ebenennormale eine präzessierende Bewegung um den Primärstrahl aus. Daher rührt die Bezeichnung Präzessionsmethode.

PräzessionsmethodePräzessionsmethode: a) Prinzipskizze einer Präzessionskamera; die Kreisblende wird so justiert, dass eine bestimmte Ebene des reziproken Gitters, z.B. (hk0) oder (hk1), abgebildet wird; b) Ewald-Konstruktion für die gezeigte momentane Stellung.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Präzession
 
präzise Ephemeriden
 
     

Weitere Begriffe : Predicted Mean Vote Beaufort-Skala Versetzung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum