Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Metapopulation

 
     
  Begriff aus der Populationsökologie. Eine Metapopulation besteht aus mehreren Populationen, die zwar in getrennten Lebensräumen vorkommen, aber miteinander im genetischen Austausch stehen. Das bedeutet, dass zwischen den geeigneten Lebensräumen ab und zu Individuen verkehren, wobei sie Habitate durchqueren, die zur Ernährung oder Fortpflanzung ungeeignet sind, und somit das Risiko eingehen, keinen günstigen Lebensraum mehr zu finden. Es können aber auch gewisse Habitate nicht besiedelt sein, wenn eine lokale Population ausgestorben ist oder ein neu entstandener Lebensraum noch nicht besiedelt wurde. Um diese Gesetzmässigkeiten zu beschreiben, wurden Modelle wie dasjenige der Inseltheorie entwickelt. Das Konzept der Metapopulation fand auch Eingang in die Planung von Biotopverbundsystemen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Metapelit
 
metasomatisch
 
     

Weitere Begriffe : Schüttkorngrösse Frontfläche Faulgas

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum