Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Lokta-Volterra-Modell

 
     
  zentrales Modell der Bioökologie, das die unabhängig voneinander formulierten Ideen der beiden italienischen Mathematiker Lotka (1932) und Volterra (1926) integriert. Es enthält mathematisch formulierte Gesetze zur Beschreibung der wechselseitigen Beeinflussung der Populationen von Räuber und Beute (Räuber-Beute-Systeme). Damit lässt sich auch die Koexistenz oder der Konkurrenz-Ausschluss miteinander in interspezifischer Konkurrenz stehender Arten darstellen. Obwohl das Modell nur ein grob vereinfachtes Bild der Populationsdynamik zeichnet, stellte es als eines der ersten quantitativen Modelle ökologische Sachverhalte dar.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Lokalwind
 
London-Kräfte
 
     

Weitere Begriffe : SP Schneewasserwert Epimere

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum