Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Libavius

 
     
  Andreas, auch Basilius de Varna, deutscher Gelehrter, Arzt, Chemiker und Philosoph, * um 1550 Halle/Saale, † 25.7.1616 Coburg; Libavius studierte Medizin in Wittenberg (1576) und Jena (1577), war ab 1581 Lehrer in Ilmenau und um 1586 Rektor der Stadt- und Ratsschulen in Coburg.


Im Jahr 1588 promovierte er an der Universität Basel zum Dr. med. und wurde Dozent für Geschichte und Poetik an der Universität Jena. Von 1591 bis 1607 praktizierte er als Stadtphysikus (Amtsarzt) in Rothenburg ob der Tauber und fungierte ab 1592 gleichzeitig als Schulinspektor mit eigener Lehtätigkeit. Die Jahre 1607 bis 1616 verbrachte er wiederum in Coburg, wo er zum Rektor des neu gegründeten Gymnasiums Academicum Casimiranum berufen wurde. Libavius unterstützte die chemiatrischen Vorstellungen von Paracelsus, lehnte jedoch den naturphilosophisch-magischen Bereich seiner Lehre ab. Er beschrieb als erster die Herstellung von Zinntetrachlorid ("Spititus fumans Libavii"), Salzsäure, Bernsteinsäure und Ammoniumsulfat. Libavius ist durch zwei besondere Verdienste in die Geschichte eingegangen: zum ersten mit der Einbeziehung naturwissenschaftlicher Gegenstände in den Unterricht (er schrieb eine Schulordnung, Lehrpläne und Prüfungsordnungen), zum zweiten lieferte er eine systematische Zusammenfassung des chemischen Gesamtwissens seiner Zeit aus verschiedenen Teilbereichen (Metallurgie, Pharmazie, mineralische Wässer etc.) und gilt mit seinem Hauptwerk "Alchimia" (1597) als der Begründer der Chemie als eigenständige Lehrdisziplin.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Lias
 
Libelle
 
     

Weitere Begriffe : Kalktschernosem Ausbreitungsklassen Tektonik

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum