Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Jackson-Faktor

 
     
  oft mit α bezeichnet, beschreibt das Verhältnis der lateralen Bindungskräfte innerhalb einer Kristallfläche zur thermischen Energie:


α =4/kT. Die atomare Rauhigkeit einer Fläche nimmt mit steigender Temperatur zu. Dabei gibt es einen meist schmalen Temperaturbereich, unterhalb dessen die Fläche atomar glatt ist und oberhalb dessen sie atomar aufgerauht ist. Der zugehörige Jackson-Faktor des Übergangsbereiches liegt je nach verwendetem theoretischem Modell zwischen 2 und 4. Für die Schmelztemperaturen der meisten Metalle liegen die Jackson-Faktoren im Bereich α≤ 2. Für oxidische Kristalle ergeben sich oftmals Werte zwischen 3 und 10 bei den entsprechenden Schmelztemperaturen. Dort ist auch das Spiralwachstum am häufigsten vertreten.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
J2000
 
Jacobi
 
     

Weitere Begriffe : Wasserstoffmaser Rutil min

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum