Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Hondius

 
     
  Jodocus (Joost) de Hondt), niederländischer Kupferstecher, Kartograph und Verleger, * 14.10.1563 Wakken (Wackene), Flandern, † 16.2.1612 Amsterdam. Hondius emigrierte 1583 aus Glaubensgründen von Gent nach London, stach dort seit 1588 See- und Landkarten (1590 England, 1591 Frankreich, 1592 England und Irland) in einem neuen Stil mit reich verzierten Rahmen; führte auch die Gravur der von E. Molyneux († 1598/99) ab 1592 publizierten Erd- und Himmelsgloben mit 62 cm Durchmesser aus. Ab 1593 in Amsterdam ansässig, brachte er im eigenen Verlagshaus in seinem neuen Kartenstil 1594 eine Erdkarte in zwei Hemisphären und ab 1595 mit seinem Schwager P. van den Keere (1571-ca. 1646) die Wandkarte von Europa in 15 Blättern und zahlreiche weitere Ein- und Mehrblattkarten heraus. 1604 kaufte Hondius die Kupferplatten von G. Mercators "Atlas", den er 1606, erweitert mit 36 neuen Karten, neu herausgab; bis 1636 folgten weitere Ausgaben in Latein, Französisch, Deutsch, Niederländisch und Englisch. Damit wurde das Unternehmen zunehmend zum Kartenverlag. Nach seinem Tode wurde der Verlag zunächst von seiner Witwe, dann von seinen Söhnen Jodocus d.J. (1594/95-1629) und Henricus (Hendrik) Hondius (1597-1651) weitergeführt. 1623 trat der Schwiegersohn Johannes Janssonius (ca. 1588-1664) in das Unternehmen ein, das ab 1643 unter dem Namen Janson fortbestand. WSt  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Homosphäre
 
Hookesches Gesetz
 
     

Weitere Begriffe : bitmap Bodenlandschaft Meerestiefen

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum