Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Gravierverfahren

 
     
  Sammelbegriff für historische Arbeitstechniken zur Herstellung von Kartenoriginalen, die mit Graviergeräten auf speziellen Trägermaterialien ausgeführt werden. Zu den lithographischen Verfahren zählt die Steingravur. Für die analoge Kartenherstellung wurde die Schichtgravur zur Herstellung der Kartenoriginale entwickelt. Das Graviermaterial besteht aus einem massbeständigen, transparenten Schichtträger Glas oder Plastfolie, auf dem maschinell die Gravierschicht aufgetragen wird. Die Gravierschicht ist eine dünne Schicht, die spezielle, den Verfahren angemessene Eigenschaften besitzen muss. Als Gravierverfahren unterschieden werden Negativgravierverfahren und Positivgravierverfahren. Beim Negativgravierverfahren wird an den Zeichnungsstellen die Gravierschicht entfernt, so dass als Ergebnis ein negatives Kartenoriginal entsteht. Die Gravierschicht muss sich mit den Graviergeräten entfernen lassen und für aktinisches Licht undurchlässig sein, damit eine reproduktionstechnische Weiterverarbeitung des Kartenoriginals möglich ist. Beim Positivgravierverfahren wird die Schicht zuerst ebenfalls an den Zeichnungsstellen
entfernt, anschliessend erfolgt eine Einfärbung der Zeichnungsstellen mit für aktinisches Licht
undurchlässiger Kopierfarbe. Danach wird die restliche Gravierschicht entfernt. Als Ergebnis entsteht
ein transparentes positives Kartenoriginal, das reproduktionstechnisch weiterverarbeitet werden kann
(Reproduktionstechnik ). Zur Ausführung der Gravur werden je nach Kartenzeichen spezielle
Graviergeräte verwendet. Der Gravurring mit dazugehörigen Stichelsatz ermöglicht die Gravur
unterschiedlicher Strichstärken, in dem die Stichelbahnen unterschiedlich breit sind, aber auch als
doppel- oder mehrlinige Stichel mit unterschiedlichen Stärken und Abständen ausgeführt sein
können. Als Material für die Stichel wird Stahl oder Saphir verwendet. Stahlstichel nutzen sich ab, so
dass ein wiederholtes Anschleifen notwendig ist. Weitere Geräte, die zur Gravur spezieller
Kartenzeichen angewendet werden, sind Gravierpantograph mit Schablonen, Kreisziehgerät,
Punktiergerät und Böschungsgerät. Alle Graviergeräte liegen in unterschiedlichen Ausführungen vor,
von der einfachen bis zu teilweise mechanisiert arbeitenden Variante, aber auch als
Spezialausführung für die Positivgravur. Die Vorlage wird unter der transparenten Gravierfolie
befestigt oder kopiertechnisch als Anhaltkopie aufgebracht. Die Einführung des Verfahrens der
Schichtgravur führte neben einer Verbesserung der Qualität in der graphischen Ausführung der
Kartenelemente zu einer deutlichen Steigerung der Wirtschaftlichkeit des
Kartenherstellungsprozesses. CR
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
gravel-bed river
 
Gravimeter
 
     

Weitere Begriffe : Mehrkomponentenanalyse Radiosondenaufstieg Prag

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum