Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Glaukonit

 
     
  [von griech. glauko=grau], Chlorophanerit, Mineral mit monoklin-prismatischer Kristallform und der chemischen Formel: (K,Na,Ca) < 1(Al,Fe2+,Fe3+,Mg)2[(OH)2|Al0,35Si3,65O10]; Farbe: dunkelgrün bis grünlich-schwarz; matter Glanz; Härte nach Mohs: 2-3 (spröd); Dichte: 2,2-2,8 g/cm3; Spaltbarkeit: sehr selten und nur bei grossen Stücken vollkommen nach (001); Aggregate:


eingesprengt, gerundete Körnchen oder Kügelchen; erdig; Kristalle sind selten; vor dem Lötrohr schwer schmelzbar, zersetzt sich in konzentrierter Salzsäure; Begleiter: Phosphate; Vorkommen: marine Entstehung in Sedimentgesteinen wie Sandsteinen, Mergeln und Tonen in relativ geringen Tiefen und vorwiegend in Küstenzonen; Fundorte: Münsterland, Osttirol (Österreich), Kasachstan.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Glatthang
 
Glaukophanschiefer
 
     

Weitere Begriffe : LHKW Konkurrenz Filmdeformation

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum