Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Epsomit

 
     
  Bittersalz, Gletschersalz, Magnesium-Fauserit, Reichardtit, schwefelsaure Talkerde, Sedlitzer Salz, Seelandit, nach der Mineralquelle von Epsom (England) benanntes Mineral; Mg[SO4]·7H2O; rhombisch-disphenoidische Kristallstruktur (Abb.); Farbe: weiss, bisweilen farblos,


aber auch rötlich, gelblich, grünlich; Glasglanz; meist durchsichtig; Strich: weiss; Härte nach Mohs: 2-2,5 (sehr spröd); Dichte: 1,68-1,75 g/cm3; Spaltbarkeit: sehr vollkommen nach (010), schlecht nach (011); Aggregate: körnig, faserig, erdig, radialstrahlig, stalaktitisch, krustig; Kristalle oft haarig, säulig, nadelig; in H2O leicht und schnell löslich; Vorkommen: als normale Primärausscheidung MgSO4-haltiger Salzseen, örtlich massig in dünnen Lagen im Carnallit, aber auch als Ausblühungen bzw. auf Oxidationszonen von sulfidischen Erzen oder als Verwitterungsneubildung Mg-reicher,


silicatischer Gesteine; Fundorte: Epsom (England), Spania Dolina und Kremnica (Slowakei), untere Wolga, Kasachstan und Aralsee, Death Valley (USA).

EpsomitEpsomit: Epsomitkristall mit sphenoidischen Endflächen.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
EPS
 
EPT
 
     

Weitere Begriffe : Ganglinie Ruptur Geobarometrie

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum