Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Epidermis

 
     
  Oberflächenzellschicht, die zusammen mit der auflagernden Cuticula das Abschlussgewebe von Sprossachse und Blatt der Embryophyten bildet. Sie hat die Pflanze v.a. vor unkontrolliertem Wasserverlust und Austrocknung zu schützen, indem sie die Transpiration drosselt. Das wird durch dichte Zellpackung und durch Verdickung und Imprägnieren der äusseren Zellwände mit Wachsen und Cutin erreicht. Auf der anderen Seite muss die Epidermis aber auch die Aufnahme von Sauerstoff für die Zellatmung und von CO2 für die Assimilation sowie die regulierte Abgabe von Wasser zulassen. Deshalb ist die Epidermis von Poren (Stomata) durchbrochen. Spezialisierte Epidermiszellen um jede Spaltöffnung herum ermöglichen ein geregeltes Öffnen und Schliessen des Stoma.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Epidaphon
 
Epidot
 
     

Weitere Begriffe : Hydraulik Wassersättigung Tafelberg

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum