Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Cole-Cole-Modell

 
     
  von Cole und Cole (1941) entwickelte Modellvorstellung, die den Effekt der induzierten Polarisation durch eine Parallelschaltung eines Ohmschen Gleichstromwiderstands R0 mit einer Reihenschaltung eines weiteren Ohmschen Widerstands R1 und eines Kondensators C erklärt (Abb.). R1+Z(ω) beschreibt einen verlustbehafteten komplexen Wechselstromwiderstand (Impedanz) mit:

Cole-Cole-ModellDie Konstante c liegt zwischen 0 und 0,5. Für c =0,5 wird Z(ω) als Warburg-Impedanz bezeichnet, der Fall c =1 entspricht einer Kondensatorentladung. Der Gesamtwiderstand RG(ω) ergibt sich aus:

Cole-Cole-ModellMit den Cole-Cole-Parametern (wozu man auch noch c zählt)

Cole-Cole-Modellund
Cole-Cole-Modell(m= Aufladbarkeit oder Polarisierbarkeit, wobei 0 ≤ m ≤ 10, τ =Zeitkonstante der Relaxation), gelangt man zur Cole-Cole-Gleichung:

Cole-Cole-Modell Cole-Cole-ModellCole-Cole-Modell: Ersatzschaltbild des Cole-Cole-Modells (R0 = Gleichstromwiderstand, R1 = Ohmscher Widerstand, C = Kondensator).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Cole-Cole-Gleichung
 
Cole-Cole-Plot
 
     

Weitere Begriffe : Hodogramm geometrisches Nivellement Slug-Withdrawl-Test

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum