Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Charophyceae

 
     
  Armleuchteralgen, sehr hoch organisierte Klasse der photoautotrophen Chlorophyta. Der einige cm bis 2 m lange Thallus ist mit Rhizoiden im Boden befestigt und in Knoten (Nodien) und Stengelglieder (Internodien) unterteilt. Aus jedem Nodus der Hauptachse entspringt ein Kranz von ebenfalls in Nodien und Internodien gegliederten Seitenzweigen. Die Seitenzweige sind einfach gebaut oder haben kurze Seitentriebe 2. Ordnung. An den Nodi der Hauptachse entspringen weibliche und männliche Geschlechtsorgane. Das eiförmige Oogonium besteht aus der Eizelle, die von fünf sterilen Zellschläuchen in Schrauben dicht umhüllt wird. Deren durch Zellwände abgetrennte Enden bilden ein apikales Krönchen (Coronula). Das männliche, komplex aufgebaute, kugelige Spermatogonium enthält zahlreiche vielzellige spermatogene Fäden, aus denen Spermatozoide entstehen. Nach der Befruchtung der Eizelle umgibt sich die Zygote mit einer dicken Wand, und die innen gelegenen Wände der Hüllschläuche werden kalkinkrustiert. Die reife Zygote wird als Oospore abgeworfen, aus der dann ein neues Individuum keimt. Solche verkalkten Oosporenhüllen der Charophyceae und morphologisch ähnliche Gebilde sind seit dem Obersilur (Silur) bekannt und werden in Süsswassersedimenten der Kreide und des Tertiär zur biostratigraphischen Gliederung genutzt, wo sie gelegentlich sogar gesteinsbildend zum Gyrogonit angehäuft vorkommen. Die Charophyceae besiedeln heute, vielfach als dichte Vegetation, Brack- und Süss-Gewässer mit hoher Carbonathärte und einem pH-Wert von 7 und mehr. Bei hoher Individuendichte und ihrer für Algen beachtlichen Grösse tragen sie dort durch Kalkfällung und Kalkumkrustung wesentlich zur Carbonatsedimentation bei (Seekreide). Im Gezeitenbereich oder bereits auf dem Land lebende Grünalgen aus der Verwandtschaft sehr ursprünglicher Charophyceae könnten Vorläufer der Psilophytopsida und damit die Ahnen der Plantae gewesen sein.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Charnockit
 
Chatt
 
     

Weitere Begriffe : Strömungsgeschwindigkeit Druckfestigkeit Mitternachtssonne

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum