Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Bravaissches Prinzip

 
     
  besagt, dass Flächen an einem Kristall mit um so grösserer Wahrscheinlichkeit auftreten, je höher die Belastungsdichte der betreffenden Netzebenen ist. In einer kubisch flächenzentrierten gitterartigen Struktur haben die Netzebenen {111} die höchste Belastungdichte, gefolgt von {100}, {110} usw. In diesem Strukturtyp kristallisiert u.a. Gold, dessen Kristalle häufig einen oktaedrischen Habitus aufweisen, während Hexaeder- und Rhombendodekaederflächen untergeordnet sind.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Bravaissche Indizes
 
Brazilian-Test
 
     

Weitere Begriffe : Skew T,log p-Diagramm Burozems PDUS

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum