Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Bohrlochschlitzverfahren

 
     
  eine Methode, um in einem Bohrloch die Primärspannungen zu messen. Hierzu werden in der Bohrlochwand parallel zur Bohrlochachse mehrere Sägeschnitte ausgeführt und dadurch eine Wandentlastung hervorgerufen, die während und nach dem Sägevorgang mit tangentialen Verformungsaufnehmern gemessen wird. Aus dem Betrag der Entlastung kann bei gleichzeitiger Kenntnis der elastischen Eigenschaften des Gesteins auf die Grösse und Richtung der Spannungskomponenten normal zur Bohrlochachse geschlossen werden. Bei einer anderen Versuchsvariante wird in den Sägeschnitt ein Druckkissen (Druckkissenversuch) eingeschoben und die Verformung des Bohrloches durch das Auseinanderdrücken des Kissens wieder rückgängig gemacht. Die Tangentialspannung an der Bohrlochwand entspricht dann dem Flüssigkeitsdruck im hydraulischen Kissen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Bohrlochrammsonde
 
Bohrlochseismik
 
     

Weitere Begriffe : Martonne Küstengewässer Trochiten

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum