Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Bohnenberger

 
     
  Johann Gottlieb Friedrich von, deutscher Astronom, Geodät, Mathematiker und Physiker, * 5.6.1765 in Simmozheim (bei Calw), † 19.4.1831 in Tübingen. 1793-95 Studienreise nach Gotha (Sternwarte) und Göttingen (Universität), Observator an der Sternwarte Tübingen; neben Lehrtätigkeit für Physik und Geodäsie ab 1798 Professor für Mathematik und Astronomie in Tübingen. Er konstruierte verschiedene astronomische Instrumente, baute eine Maschine zur Erklärung der Erdrotation und untersuchte deren Einfluss auf die Fallbewegung (Schwerkraft); erfand ein Reversionspendel zur Schweremessung, das ab 1816 in London und auf sieben Hauptpunkten einer englischen Gradmessung eingesetzt wurde; war 1795-1828 hauptsächlich mit wissenschaftlichen Grundlagen, Gesamtleitung und Messungen zur Triangulation und Landesvermessung Württembergs befasst, deren besonders hohe Qualität Aufsehen erregte und besonders von C.F. Gauss gewürdigt wurde; setzte zur Winkel- und zur Längenmessung Spezialgeräte von G.F. v. Reichenbach ein. Er war Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Göttingen (1797), München und Berlin, gab 1795 ein Buch "Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung" sowie später Handbücher über Analysis und über Astronomie heraus. Gedenktafel am Observatorium Tübingen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Bogheadkohle
 
Bohnerz
 
     

Weitere Begriffe : primitiver Typ Decke Uferstruktur

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum