Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Auftauboden

 
     
  active layer, der obere Teil des Untergrundes in Gebieten mit Permafrost, der im jahreszeitlichen Wechsel auftaut und wieder gefriert. Dabei kann die Mächtigkeit des Auftaubodens von Jahr zu Jahr variieren, abhängig von Temperatur, Vegetation, Drainage, Wassergehalt, Hangexposition und -neigung, Boden- oder Sedimenttyp sowie der Schneebedeckung. Der Auftauboden umfasst auch den obersten Teil des Permafrosts, wenn dieser aufgrund des Salz- oder Tongehalts jährlich auftaut und wieder gefriert, obwohl seine Temperatur unterhalb von 0ºC bleibt. In der hohen Arktis beträgt die Mächtigkeit des Auftaubodens gewöhnlich nur 15 cm oder weniger, nach Süden hin wird er mächtiger. Im Auftauboden spielen sich wichtige periglaziale Prozesse wie Gelifluktion und Kryoturbation ab. Der Begriff "Tiefe zum Permafrost" als Synonym für Auftauboden ist irreführend, vor allem in Gebieten, in denen der Auftauboden vom Permafrost durch einen Supra-Permafrost-Talik (Talik) getrennt ist, einer getauten bzw. nicht kryotischen Schicht.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Aufstellungsweite
 
Auftauchpunkt
 
     

Weitere Begriffe : Gleisschotter Packungsdichte Fruchtschiefer

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum