Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

kontaminierter Bereich

 
     
  [vom lat. contaminare = beflecken], im Arbeits- und Umweltschutz gebräuchliche Bezeichnung für eine stoffliche Verunreinigung von Bereichen, die auf anthropogene Einflüsse zurückzuführen ist. Kontaminierte Bereiche sind durch Verunreinigungen abgegrenzte Volumina oder Massen, z.B. der durch Schadstoffe belastete Abfallkörper einer Altablagerung. Hierzu zählen auch verunreinigte, auf Böden aufgebrachte Materialien wie Schlacken, Bauschutt und sonstige Deckschichten. Bei Altstandorten wird für den verunreinigten Bereich des Untergrundes oft der Begriff Kontaminationsherd benutzt. Die umweltgefährdende Kontamination von Bereichen erfolgt bei Altlasten über das Freisetzen von Schadstoffen aus Altablagerungen und Altstandorten und durch ihre Ausbreitung. Zur räumlichen Abgrenzung und Beurteilung eines kontaminierten Bereiches sind alle in Betracht kommenden Ausbreitungspfade, die auch den direkten Kontakt einschliessen, z.B. zwischen Mensch und Schadstoff, zu berücksichtigen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Kontamination
 
Kontinent-Kontinent-Kollision
 
     

Weitere Begriffe : Aquitan Präzisionsparameter verbleibende Absenkung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum