Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

kartographische Modellierung

 
     
  Methoden- und Verfahrensbereich der Kartographie und der kartographischen Informatik zur Ableitung von logischen Daten- und Zeichensätzen, von Kartenkonzepten oder zur Auswahl und Strukturierung von Generalisierungs- und sonstigen Berechnungs- und Transformationsvorgängen der Kartenherstellung und -nutzung auf der Basis von Struktur- und Operationsmodellen; Anwendung des Ausdrucks auch im Sinne von kartographischer Modellbildung. Durch die kartographische Modellierung werden die traditionellen Methoden und Verfahren der Kartenredaktion, des Kartenentwurfes und z.T. der Kartentechnik ersetzt und formalisiert. Sie vereinheitlicht gedanklich-konzeptionelle und automatisierte Entscheidungsschritte und Verfahrensabläufe. In kartographischen Expertensystemen sind die gedanklich-konzeptionellen Entscheidungen schon in Form von Modellregeln implementiert. Für den Bereich Kartennutzung, Nutzerverhalten und Nutzerleistungen wird die kartographische Modellierung durch ziel- und tätigkeitsorientierte Modellansätze erweitert. Im Bereich Datenmodellierung werden auf der Basis von logischen und semantischen Strukturschemata (Datenmodelle) Geoobjekte ausgewählt, bezeichnet und attributiert und in Form von konkreten Datensätzen technisch verwaltet (ATKIS). Zur Verwaltung der Datensätze werden die Strukturschemata in Datenbanken technologisch abgebildet. Im Bereich Zeichenmodellierung werden graphische Merkmale von Zeichen auf der Basis von kartographischen Zeichen- und Referenzmodellen konkret strukturiert. Dabei werden aus dem Angebot von Farb-, Helligkeits- und Textursystemen Zeichenreihen definiert und mit Hilfe von in Referenzmodellen strukturierten Zuordnungsregeln entsprechend ihrer semantischen Bedeutung und visuell-kognitiven Wirkung konkreten Datenstrukturen zugeordnet. Der logische Zuordnungsprozess erfolgt in der Regel noch gedanklich vom Systemnutzer. Das Angebot an Zeichenmerkmalen und die technische Zeichen-Daten-Zuordnung wird durch vom System angebotenen Farbpaletten, Graphikmenüs oder sog. Legendeneditoren unterstützt. Im Bereich Kartenmodellierung wird die Generalisierung, Verortung bzw. Platzierung von Kartenzeichen im Kartenbild konzeptionell vorbereitet und verfahrenstechnisch organisiert. Bei halbautomatischen Konstruktionsverfahren wird die Gesamtmenge der Kartenzeichen und die Struktur konkreter Datensätze in Form von Kartentypen logisch zusammengefasst und konstruktiv als fertige Kartensätze generiert. Für erforderliche graphische Optimierungen des Kartenbildes gibt es erste Ansätze für regelbasierte Gestaltungsmodelle (Schriftplazierung).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
kartographische Modellbildung
 
kartographische Präsentation
 
     

Weitere Begriffe : Bathythermograph Druckhöhe Kartosemiotik

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum