Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

gravitative Akkumulation

 
     
  Akkumulation, in einem Magma der Prozess der gravitativen Trennung von Kristallen und Schmelze, der zur Bildung von Kumulaten führt. Die meisten Minerale haben eine höhere Dichte als das Magma und sollten daher in einer Magmakammer auf den Boden absinken und sich dort in Lagen anreichern, wie dies typisch in Lagenintrusionen entwickelt ist. Plagioklas kann allerdings auch etwas weniger dicht sein als ein mafisches Magma, aus dem er kristallisiert, und sollte dann auf dem stationären Magma schwimmen. Die Hypothese eines frühen Magmenozeans auf dem Mond erklärt die Gesteine der Hochländer als derartige Kumulate von Plagioklas. Die Interpretation eines Absinkens oder Aufschwimmens der Kumuluskristalle in einem stationären Magma ist wohl zu vereinfacht, weil man in den Lagenintrusionen eine vergleichbare Kristallisation auch an den Wänden der Magmenkammern findet, zu deren Erklärung Konvektionsprozesse im Magma geeignet erscheinen. gravitative Kristallisationsdifferentiation.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Gravitationswasser
 
gravitative Differentiation
 
     

Weitere Begriffe : Kleinklima Altithermum Prognose

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum