Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

geoelektrische Verfahren

 
     
  Vielzahl von Methoden zur Erkundung der Verteilung der elektrischen Leitfähigkeit im Untergrund. Sie lassen sich z.B. in aktive und passive Verfahren oder auch bezüglich des verwendeten Frequenzbereichs einteilen, wobei häufig Überlappungen vorkommen; z.B. kann eine gleichstromgeoelektrische Sondierung auch mit sehr niedrigen Frequenzen durchgeführt werden. Viele dieser Methoden lassen sich auch in der Bohrlochgeophysik und der Aerogeophysik einsetzen. Die verschiedenen Verfahren (Tab. 1) haben z.T. sehr unterschiedliche Aussagetiefen und damit ausserordentlich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. So werden die Gleichstrommethoden für oberflächennahe Erkundungen, die Magnetotellurik dagegen auch für das Studium der tiefen Kruste und des oberen Mantels eingesetzt. Eine Renaissance haben die geoelektrischen Verfahren in jüngerer Zeit durch die Anforderungen des Umweltschutzes erfahren (Tab. 2). HBr

geoelektrische Verfahrengeoelektrische Verfahren (Tab. 1): Einteilung nach verwendeten Frequenzen.

geoelektrische Verfahrengeoelektrische Verfahren (Tab. 2): Anwendungsgebiete.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Geoelektrik
 
Geoelement
 
     

Weitere Begriffe : Solonchaks Sd-Horizont ferric properties

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum