Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Wildbach

 
     
  Gebirgsbach, der sich als Folge eines meist geringen Gebietsrückhaltes durch eine stark schwankende Wasserführung auszeichnet. Hohe Fliessgeschwindigkeiten und eine starke Sohlen- und Seitenerosion führen zu einem entsprechend starken Feststofftransport. Ein Wildbach gliedert sich in vier charakteristische Abschnitte (Abb.): a) Sammelbecken, in dem der Abfluss entsteht und aus dem der überwiegende Teil der Feststoffmassen stammt, b) Mittellauf (Sammelgerinne) als eigentliche Transportstrecke mit hohen Fliessgeschwindigkeiten und grosser Erosion im Bachbett selber, c) Schwemmkegel am Talausgang, wo sich infolge abnehmender Fliessgeschwindigkeit und Schleppkraft die gröberen der transportierten Feststoffe ablagern, und d) Unterlauf bis zum Hauptfluss. Im Unterlauf eines Wildbachs kommt es nach starken Niederschlägen häufig zu Überschwemmungen und dem Abgang von Muren. Massnahmen des Wildbachverbauung zielen sowohl auf eine Verminderung der Erosion im Einzugsgebiet als auch auf eine Reduzierung der Fliessgeschwindigkeit im Gewässerbett selbst.

WildbachWildbach: Schema eines Wildbaches mit Sammelbecken (a), Sammelgerinne (b), Schwemmkegel (c) und Unterlauf (d).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Wild
 
Wildbachverbauung
 
     

Weitere Begriffe : Aluminiumlagerstätten Transversalwelle Paläoinklination

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum