Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Wasservorrat

 
     
  in einem Gebiet vorhandenes Wasservolumen, das sowohl in Form von Schnee und Eis als auch als Wasser auf der Landoberfläche, im Boden oder als Wasserdampf in der Atmosphäre gespeichert sein kann. DerzeitigeSchätzungen des Gesamtwasservorrates der Erde liegen bei etwa 1386 Mio. km3. Davon entfallen etwa 1338 Mio. km3 (96,5%) auf die Weltmeere. 24,4 Mio. km3 (1,76%) sind in Form von Eis in den Polarkappen und in Gletschern gebunden. Das Abschmelzen dieser Eismassen würde ein Ansteigen des Meeresspiegels um etwa 68 m bewirken. Nur 10,6 Mio. km3 (0,77%) sind als Süsswasser auf den Landflächen der Erde in Süsswasserseen, im Grundwasser, als Bodenfeuchte, in Flüssen, im Boden, in der Atmosphäre und in den Organismen enthalten. Nach Ausscheiden von salzigem Grund- und Oberflächenwasser verbleiben nur etwa 35 Mio. km3 (2,53%) des Gesamtwasservolumens als Süss- oder Frischwasser. Das auf der Erde vorhandene Süsswasservolumen verteilt sich auf die einzelnen Bereiche nach der Zusammenstellung in Tab. 1 und Abb. 1.


Diese Wasservorräte sind über den Landflächen der Erde sowohl räumlich wie zeitlich sehr unterschiedlich verteilt. Die tatsächlich nutzbaren und wirtschaftlich erreichbaren Frischwasservorräte (Wasservorkommen) werden heute mit etwa 22.000 km3/a geschätzt. Davon ist ein Teil durch Verschmutzung bereits unbrauchbar geworden. Dieser Anteil nimmt ständig zu, so dass eine stetige Abnahme der nutzbaren Wasservorräte erfolgt. Zugleich steigt der Weltwasserbedarf (Abb. 2). Es wird heute angenommen, dass etwa im Jahr 2040 weltweit der Wasserbedarf die nutzbaren Wasservorräte erreicht, wenn sich die derzeitige Entwicklung fortsetzt.


In Tab. 2 ist das in den Flüssen befindliche Wasser für die einzelnen Kontinente zusammengefasst und auf die Bevölkerungsdichte bezogen.

WasservorratWasservorrat 1: Gesamtwasservorräte und Süsswasservorräte der Erde. Wasservorrat 2: Entwicklung der weltweiten Wasservorkommen und des Wasserbedarfs.

Wasservorrat
WasservorratWasservorrat (Tab. 1): Süss-Wasser-Vorräte der Erde. Neben den prozentualen Anteilen an den Gesamtsüsswasservolumen sind auch die bedeckte Fläche und die Schichtdicke, die das Wasser einnehmen würde, wenn es gleichmässig über die Fläche verteilt wäre, sowie die mittlere Verweildauer des Wassers in diesen Bereichen angegeben.

WasservorratWasservorrat (Tab. 2): Verteilung der Abflüsse auf die Kontinente im Vergleich von Deutschland und Rheingebiet.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Wasservorkommen
 
Wasservorratsänderung
 
     

Weitere Begriffe : Niesel Siggeis Längenlinienbilanz

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum