Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Wandreibungswinkel

 
     
  Winkel zwischen Erddruck und Normalen einer belasteten Bauwerksfläche. Die Wandreibung wird durch unterschiedliche Verschiebungen von Wand und Boden während eines Bruchvorgangs im Boden hervorgerufen. Die Grösse des Wandreibungswinkels wird von der Ausbildung des Bruchkörpers (z.B. Gleitkreis), der Rauhigkeit der Wand, dem Hinterfüllungsmaterial und möglichen Bewegungen, wie z.B. Setzungen, bestimmt. Der Wandreibungswinkel δ ergibt sich näherungsweise auf der Seite des aktiven Erddruckes bei normaler Wandrauhigkeit aus δ≈ 2/3·φ, bei rauher Oberfläche aus δ≈φ, wobei φ der Scherwinkel ist. Auf der Seite des passiven Erddruckes wird δ oft als -1/2φ abgeschätzt. Generell gilt, dass der Wandreibungswinkel positiv ist, wenn sich die Wand nach oben neigt, sonst ist er negativ.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Wandkarte
 
Wandschubspannung
 
     

Weitere Begriffe : Kartenzeichensystem Wellenform Küstenebene

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum