Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Verlandung

 
     
  in der Landschaftsökologie der Begriff für das allmähliche Auffüllen von stehenden Gewässern. Meist ist ein räumlich unterscheidbares Muster an unterschiedlichen Verlandungsgürteln erkennbar. Ursache der Verlandung ist der Eintrag an oft nährstoffreichen Feinsedimenten (z.B. Schwebstoffe) aus den Zuflüssen und die anschliessende Besiedelung dieser Ablagerungen durch Pflanzen in einer Verlandungsfolge (Sukzession). Mit dem Pflanzenbewuchs setzt Humusentstehung und Bodenbildung ein. Zu unterscheiden ist der Prozess des Wandels eines offenes Gewässers zu einem terrestrischen Ökosystem von der künstlichen Landgewinnung durch Eindeichung, bei der anthropogen bestimmte terrestrische Ökosysteme entstehen. Der Verlandung stehender Gewässer entspricht in Fliessgewässern die Auflandung.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Verkrustung
 
Verlandungsmoor
 
     

Weitere Begriffe : Seegangsfehler dicht Isotherme

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum