Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Verinselung

 
     
  Begriff der Landschaftsökologie für die Zerteilung eines ursprünglich geschlossenen Lebensraumes in mehrere Untereinheiten (”Inseln«). Dies kann durch natürliche Klimaschwankungen, v.a. aber durch landschaftsverändernde Eingriffe des Menschen geschehen (Ausräumung der Kulturlandschaft). Auch bei einem relativ kleinen Flächenverlust, wie er z.B. beim Bau einer Strasse auftritt, können Populationen reproduktiv voneinander getrennt werden. Dies verursacht eine genetische Verarmung, die zusammen mit natürlichen Populations-Schwankungen zum Aussterben der betroffenen Art in einem Teillebensraum führen kann. Die Zusammenhänge von Arealgrösse mit der Überlebens-Wahrscheinlichkeit werden in der Inseltheorie erklärt. Die Vermeidung von Verinselung durch Biotopverbundsysteme spielt im modernen Naturschutz eine wesentliche und bedeutende Rolle. .  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Verifikationsmasse
 
Verkarstung
 
     

Weitere Begriffe : Fliessgewässerbiozönose Gebirgswurzel Zentralgraben

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum