Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Vektordatenmodell

 
     
  spezielles Datenmodell zur Verwaltung von Geometriedaten, das den Punkt als Träger der geometrischen Information benutzt. Linien, Flächen und andere Objekte leiten sich direkt oder indirekt aus verbundenen Punkten ab. Grundsätzlich können unterschiedliche Vektordatenmodelle unterschieden werden: Die Spaghetti-Struktur gibt den Grundriss von Objekten durch eine Menge von Punkten wieder, diese liegen u.U. redundant vor. Da Vektordaten nach diesem Modell umständlich nachzuführen sind, eignen sich topologische Modelle besser zur Verwaltung von Vektordaten. Im Sinne eines Graphen werden in diesem Modell Punkte als Knoten und Stützpunkte sowie Kanten als Repräsentanten von Linien ausgedrückt. Flächen setzen sich wiederum aus Linien zusammen. In der Kartographie sind Vektordatenmodelle weit verbreitet, bezüglich der Rechenzeiten und des Speicherplatzbedarfs sind sie den Rasterdaten überlegen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Vektor-Raster-Konvertierung
 
Vektorendiagramm
 
     

Weitere Begriffe : Humberische Orogenese pyromagnetischer Effekt Paläofeld

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum