Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Turbulenzspektrum

 
     
  Aufteilung der kinetischen Energie der turbulenten Bewegungen in Anteile, welche durch Wirbel unterschiedlicher Grösse verursacht werden. Für den Bereich der kleinräumigen atmosphärischen Turbulenz ergibt sich im sogenannten Inertialbereich eine potenzförmige Abhängigkeit der Energiedichte (E(k)) von der Wellenzahl k in der Form:


E(k)≅k-5/3. Diese Form des Turbulenzspektrums wird auch als Kolmogorov-Gesetz bezeichnet. Es besagt, dass Turbulenz zunächst in Form grosser Wirbel (kleine Wellenzahlen) erzeugt wird und diese dann in immer kleinere Wirbel (mit grösseren Wellenzahlen) zerfallen, so dass ein Energietransfer von grossen zu kleinen Wirbeln erfolgt (sog. Energiekaskade).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Turbulenz-Korrelations-Methode
 
Turmalin
 
     

Weitere Begriffe : echtes Grundwasser kinetische Gastheorie Cirrostratus

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum