Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Tetrachlorethen

 
     
  Tetrachlorethylen, Perchlorethylen=Per, C2Cl4, farblose, klare Flüssigkeit von ätherischem Geruch. Die grosstechnische Herstellung von Per erfolgt durch kombinierte Chlorierungsund Dehydrochlorierungsreaktionen von 1,2-Dichlorethan. Dabei erfolgt gleichzeitig die Bildung von Trichlorethylen. Die Produktionsmenge betrug in der Bundesrepublik Deutschland 1990 ca. 290.000 t/a. Tetrachlorethen ist gut löslich in organischen Lösungsmitteln. Ausgewählte Stoffeigenschaften: Dichte: 1,620 g/cm3 bei 20ºC, Dampfdruck: 1,9 hPa bei 20ºC, Wasserlöslichkeit: 150 mg/l bei 20ºC,


Schmelzpunkt: -23ºC, Siedepunkt: 121,2ºC, n-Octanol/Wasser-Verteilungskoeffizient (logPO/W): 2,3-2,6. Tetrachlorethen ist schädlich für Wasserorganismen und biologisch nicht leicht abbaubar.


Daneben zeigt es Hinweise auf mutagene Wirkung. Aufgrund der Anwendungsmengen und Einsatzbereiche ist Tetrachlorethen in Umweltstrukturen weitverbreitet. Sein Verhalten in und zwischen Umweltkompartimenten wird durch die Wasserlöslichkeit und hohe Flüchtigkeit bestimmt. Die Funktionsfähigkeit biologischer Abwasserreinigungsanlagen sind bei Tetrachlorethen-Konzentrationen bis zu 10 mg/l nicht beeinträchtigt. Durchschnittliche Tetrachlorethen-Konzentrationen sind in der Luft 0,07-40 ppb, im Trinkwasser <5 μg/l, im Oberflächenwasser <10 μg/l und im Abwasser <6 μg/l.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Tetrachlorethan
 
Tetrachlorkohlenstoff
 
     

Weitere Begriffe : Ringerz Landschaftsgefüge Feststofftrieb

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum