Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Schwarzerden

 
     
  black earth, Klasse der Terrestrischen Böden der deutschen Bodenklassifikation mit zwei Bodentypen: Tschernosem als eigentliche Schwarzerde und Kalktschernosem. Die Schwarzerden entsprechen den Chernozems der WRB. Sie bilden sich aus Lockergestein mergeliger Zusammensetzung und umfassen alle Böden mit mächtigem ( > 40 cm) Ah-Horizont. Der Ah-Horizont entspricht dem mollic horizon, dem diagnostischen Horizont der Chernozeme. Typisch sind die grau-schwarze Färbung im feuchten Zustand, die intensive Bioturbation und die Krotowinen von wühlenden Nagetieren. Schwarzerden bildeten sich in Europa vorwiegend aus Löss. Sie treten verbreitet im Raum Erfurt-Halle-Magdeburg-Hildesheim in allen Entwicklungs- und Degradierungsstufen auf, auf Fehmarn, Poel und in der Uckermark kommen noch einzelne stark veränderte Relikte vor. Schwarzerden gehören zu den fruchtbarsten Böden, auf denen sich die bedeutendsten Weizenanbaugebiete der Erde befinden und werden mit einer entsprechend hohen Bodenzahl (Ackerschätzungsrahmen) bewertet.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Schwarzer Raucher
 
Schwarzerz
 
     

Weitere Begriffe : Überprägung organogene Sedimente Lichtlimitierung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum