Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Schichtstufenlandschaft

 
     
  Landschaftsform, die dort ausgebildet ist, wo sich in der Schichtfolge der Wechsel von widerständigen Stufenbildnern und morphologisch weichen Sockelgesteinen (Sockelbildner) mehrfach wiederholt (Abb.). Die Frontstufen sind immer in Richtung der Aufwölbung des Schichtpaketes exponiert, die Stufenflächen fallen sanft in Richtung des Schichtfallens ab. In ihnen vollzieht sich der Übergang vom stufenbildenden Gestein der stratigraphisch tieferen Schichtfolge zum Sockelbildner der nächst höheren Stufe. In der mesozoischen (Mesozoikum) Gesteinsabfolge Südwestdeutschlands ist eine solche Schichtstufenlandschaft in klassischer Form ausgebildet. Die Bezeichnung der Flüsse in einer Schichtstufenlandschaft orientiert sich an deren Fliessrichtung im Vergleich zum Einfallen der Schichten (konsequente Flüsse, subsequente Flüsse, obsequente Flüsse und resequente Flüsse). Wird eine Schichtfolge mit horizontalen bis sehr flach lagernden Schichten von unterschiedlicher Resistenz zerschnitten, so entstehen ebenfalls Schichtstufen und Flächen. In diesem Falle sind die Stufenflächen annähernd als Schichtflächen (Schicht) ausgebildet. Die plateauartigen Grossformen werden dann als Schichttafeln bezeichnet, die Auslieger als Tafelberge (Mesa, Schichttafellandschaft).

SchichtstufenlandschaftSchichtstufenlandschaft: Schichtstufenlandschaft in einer Abfolge leicht geneigter Sedimente von unterschiedlicher Abtragungsresistenz.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Schichtstufe
 
Schichttafellandschaft
 
     

Weitere Begriffe : Seife stratosphärische Zirkulation Haftwasser

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum