Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Sabkha

 
     
  Sebkha, ein supratidaler, zwischen der eigentlichen Küstenebene und dem höchsten Intertidal vermittelnder breiter und vollständig ebener Küstenstreifen in ariden und semiariden Regionen, welcher in regelmässigen oder unregelmässigen Abständen von Springtiden oder Sturmfluten überflutet wird. Solche Küsten-Sabkhas können kontinuierlich in nicht mehr marin beeinflusste Inland-Sabkhas übergehen, welche besser als Küstenplayas bezeichnet werden. Sabkhas sind an vielen rezenten Küsten verbreitet und insbesondere im Bereich des Persischen Golfes exemplarisch untersucht. Sie bilden den strandnächsten Abschnitt progradierender Küstenebenen und sind als ausgedehnte Ablagerungsräume wegen der niedrigen Erosionsleistung insbesondere an flachen Küstenstreifen mit geringem Offshore-Gradienten und Tidenhub, insbesondere im Schutz von Barriere-Inseln oder Küstendünen, verbreitet. Sabkha-Ablagerungen bilden sich sowohl in siliciklastischen als auch carbonatischen Ablagerungsregimen verbreitet im Top von Shallowing-Upward-Zyklen (Sequenzstratigraphie) (Abb.). Die ausgesprochen fossilarmen Ablagerungen zeichnen sich durch eine in ihrem Anteil wechselnde Sedimentfolge aus Evaporiten (Sulfate, Chloride), Äolianiten und den vorwiegend tonig-siltigen Sedimenten alluvialer Küstenebenen aus. Eingeschaltet sind Tempestite, stromatolithische Sedimente (Stromatolithe) und die aus der Aufarbeitung trockengefallener Bereiche stammenden, aus scherbigen Geröllen bestehenden »Flat pebble-Konglomerate«. Aufgrund des hohen Grundwasserspiegels und der Klimakonditionen ist »evaporative pumping« mit nachströmenden, oft hyperhalinen marin-phreatischen Wässern die Regel. Die Folge ist eine intensive diagenetische Überprägung des Sediments durch Evaporitausscheidung an oder nahe der Sedimentoberfläche, synsedimentäre bis frühdiagenetische Dolomitisierung sowie durch Verdrängungs- und Lösungsprozesse.

SabkhaSabkha: vereinfachte Shallowing-Upward-Sequenz eines Sabkha-Regimes.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Saamiden
 
Sachdaten
 
     

Weitere Begriffe : piezometrisches Potential Kamenitsa Grundwasserleiter mit verzögerter Entleerung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum