Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Quecksilber

 
     
  Hg, Hydrargyrum (lat.), chemisches Element aus der II. Nebengruppe des Periodensystems. Hydrargyrum leitet sich von griech. hydor=Wasser und argyrus=silber (»Wassersilber«) ab, das deutsche Wort geht auf das althochdeutsch Quecksilbar=lebendiges Silber (englisch quicksilver) zurück. In der Arzneikunde findet sich die Bezeichnung »mercurium«, abgeleitet im 8. Jh. von dem Araber Geber von Mercurius und dem Planeten und dem Gott der Kaufleute und der Diebe Merkur. Quecksilber gehört zu den sieben schon in vorgeschichtlicher Zeit bekannten und benutzten Metallen. Im griechischen Altertum schildert als erster Theophrast die Gewinnung von Quecksilber aus Zinnober. In der Alchemie galt Quecksilber als wichtiges Element und als Träger der metallischen Eigenschaften. Immer wieder versuchte man daher, es in Gold umzuwandeln. 1759 beobachtete J.A. Braun seine Verfestigung bei der Abkühlung.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
quasistationäre Strömungsverhältnisse
 
Quecksilberbarometer
 
     

Weitere Begriffe : Mikrochron Georaum quantitative Darstellung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum