Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Old Red-Kontinent

 
     
  Laurussia, grosse, zusammenhängende Kontinentalplatte der paläozoischen Nordhemisphäre, im Zug der kaledonischen Gebirgsbildung (Kaledoniden) aus dem präkambrisch konsolidierten nordamerikanischen Kontinent Laurentia und dem ebenfalls präkambrisch konsolidierten nord- und osteuropäischen Kontinent Baltica (Fennosarmatia) gebildet. Der Name rührt von der weiten Verbreitung des Old Red-Sandsteins her, der unter offenbar ariden terrigenen Bedingungen abgelagerten postorogenen Molasse der Kaledoniden. Gesteine dieser im wesentlichen devonischen Old Red-Fazies sind in den Appalachen, im nordöstlichen Kanada, in Ostgrönland, Spitzbergen und Nordwesteuropa in intramontanen und paralischen Senkungsräumen weit verbreitet. Der Old Red-Kontinent war lange Zeit wichtig als Liefergebiet für die angrenzenden marine Räume,


z.B. im Bereich der mitteleuropäischen Varisziden. So sind rot gefärbte randmarine Ablagerungen charakteristisch für unter- und mittel-devonische Schichten des nördlichen Rheinischen Schiefergebirges. Die in Ästuaren und Lagunen abgelagerten Sedimente dieser marin-terrestrischen Übergangsfazies zwischen kontinentaler Old Red-Fazies und flachmariner Rheinischer Fazies zeichnen sich durch entsprechende Organismen-Assoziationen aus: Agnathe (Fische), Linguliden, Eurypteriden, Arachniden, flügellose Insekten, Psilophyten sowie vereinzelte, im wesentlichen eingeschwemmte artikulate Brachiopoden und Crinoidenreste. Laurussia.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Old Red-Fazies
 
Olduvai-Event
 
     

Weitere Begriffe : Sesquisols Chiralität Tiefdruckwirbel

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum