Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Oberflächenabfluss

 
     
  tritt ein, wenn Niederschlags- oder Schneeschmelzwasser nicht mehr in den Boden infiltrieren und an der Geländeoberfläche abfliessen. Er ist Auslöser und Transportmedium für Wassererosion. Es werden zwei Arten des Oberflächenabflusses unterschieden: a) Sättigungsabfluss setzt ein, wenn der Boden seine maximale Wasserkapazität, d.h. die Sättigung aller Poren mit Wasser, erreicht hat. b) Beim Horton-Abfluss (Hortonscher Landoberflächenabfluss) hat die Bodensäule nicht maximale Wasserkapazität erreicht, jedoch übersteigt die Nachlieferung des zur Versickerung bereitstehenden Wassers (in Strecke/Zeiteinheit) die Infiltrationsrate (in Strecke/Zeiteinheit) an der Geländeoberfläche.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Oberfläche
 
Oberflächenabflussfaktor
 
     

Weitere Begriffe : Felssturz Ijolith Breitenverzweigung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum