Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Normberechnung

 
     
  eine Rechenvorschrift, um aus der chemischen Analyse eines Gesteins einen fiktiven Mineralbestand zu errechnen, der dem tatsächlichen Mineralbestand (modaler Mineralbestand) nahekommen kann, ihm aber nie genau entsprechen wird, weil die chemische Variation in der Zusammensetzung vieler natürlich vorkommender Minerale in den Normmineralen nicht berücksichtigt wird. Der normative Mineralbestand dient dem Zweck der Klassifizierung v.a. von magmatischen Gesteinen. Die Normberechnungen sind inzwischen stark von anderen Verfahren der Klassifizierung wie dem TAS-Diagramm oder dem Streckeisen-Diagramm (QAPF-Doppeldreieck) verdrängt worden mit Ausnahme der CIPW-Norm. Zu den weniger gebräuchlichen Normberechnungen gehören die Rittmann-Norm für Magmatite und die Niggli-Norm, die sich zusätzlich auf Metamorphite anwenden lässt.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
normativer Mineralbestand
 
Normmineral
 
     

Weitere Begriffe : Planungskarte Periodenuhr chemische Verwitterung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum