Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Neuartige Waldschäden

 
     
  Bezeichnung für Waldschäden, die v.a. in höheren Mittelgebirgslagen und den Alpen ab 1970 massiv zunahmen und zum flächendeckenden Waldsterben führten. Hauptverantwortlich dafür ist wahrscheinlich der erhöhte Stickstoffeintrag über den Niederschlag (saurer Regen). Der aus Landwirtschaft und Verkehrsabgasen stammende Stickstoff führt im Waldökosystem zur Überdüngung, zur Störung des Nährstoffgleichgewichts und dadurch zu einer Vitalitätsminderung der Wälder. Alles in allem ist die Schädigung des Waldes eine Folge komplex zuzuordnender Ursachen, die in Wechselwirkung miteinander stehen. Weitere Ursachen für dieses vernetzte Krankheitsgeschehen sind die saure Deposition von Schwefel- und Salpetersäure, Säureeintrag durch Niederschlag, Ozon und Kohlenwasserstoffimmissionen, aber auch waldbauliche Fehler (z.B. Fichtenmonokulturen).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Netzwerkanalyse
 
Neubildungsgefüge
 
     

Weitere Begriffe : Pampa Mantelkeil Mendelevium

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum