Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Nässegrenzen

 
     
  Grenzwerte des Bodenwassergehaltes, bei deren Überschreiten das Wachstum von Kulturpflanzen oder die Bodenbearbeitung eindeutig gehemmt sind. Als ökologische Nässegrenze kann für Oberböden derjenige Wassergehalt gelten, bei dem mindestens 10 Volumenprozent Luft im Boden (Bodenluft) enthalten sind. In Unterböden sind mindestens 5% Bodenluft erforderlich. Als Grenzwert für Nässe mit technologischer Wirkung kann für die meisten Verfahren der Bodenbearbeitung, für Gefügemelioration oder Dränung etwa die Ausrollgrenze gelten.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Nährstoffverlust
 
nässender Nebel
 
     

Weitere Begriffe : Induktion Sondierungskartierung Wasservorrat

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum