Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Leithorizont

 
     
  1) Geophysik: Reflexion, die in der seismischen Interpretation aufgrund ihres Signalcharakters (Wellenform und laterale Kontinuität) in der Sektion gut angesprochen und als seismischer Horizont verfolgt und analysiert werden kann. Prominente Reflexionen können meistens geologisch-lithologischen Einheiten zugeordnet werden. 2) Historische Geologie: ein geringmächtiges Schichtglied, häufig eine Bank oder eine Bankgruppe, die nach ihrer Fossilführung oder nach ihrer petrographischen oder faziellen Ausbildung für mehr oder minder grosse Gebiete als oft isochroner Bezugshorizont verwendet werden kann. Solche Leithorizonte sind häufig aus Events hervorgegangen, wie z.B. charakteristische Tufflagen (Laacher-See-Tuff), Schwarzschieferlagen (Hangenberg-Schwarzschiefer, Actinopterien-Bank im hohen Unterkarbon) und charakteristische Kalkbänke (Kellwasser-Kalk, spezielle Schillbänke, wie z.B. die Cycloides-Bank im oberen Muschelkalk Frankens). Zum anderen sind es spezielle Faziesbildungen, wie z.B. fossile Böden (Violetthorizonte im Buntsandstein).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Leitgeschiebe
 
Leitmineral
 
     

Weitere Begriffe : Passageinstrument Stapelfolge Grössenellipsoid

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum