Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Kryptophytikum

 
     
  auf das Aphytikum folgende Ära von ca. 1 Mrd. Jahre Dauer, während der die Entwicklung von Abiota zu Probiota als Vorstadien von Leben fortschreitet. Mit der Bildung erster reproduktionsfähiger biologischer Systeme (Biota) endet das Kryptophytikum. In einer reduzierenden, also sauerstofffreien, hochtemperierten Uratmosphäre aus überwiegend Ammoniak, Methan, Schwefelwasserstoff, Wasserdampf und Wasserstoffmolekülen wurden unter hoher Energiezufuhr niedermolekulare organische Verbindungen gebildet, die zu Grossmolekülen (Abiota) polymerisierten und in die Urozeane niederregneten. Daraus bildeten sich als erste Vorstadien von Probiota membranumgebene Protozellen, sog. Koazervate. Als offene Systeme sind diese Koazervate zwar von der Umgebung abgegrenzt und emanzipiert, befinden sich aber andererseits mit ihr noch in einem Fliessgleichgewichtszustand. Die ältesten Kohlenstoff-Mikrosphären haben eine Durchmesser von ca. 10 μm, stammen aus der Isua-Formation Grönlands und sind ca. 3,8 Mrd. Jahre alt. Kohlenstoffhaltige Mikrostrukturen mit Sprossungen sind aus den ca. 3,4 Mrd. Jahre alten Swartkoppie-Schichten Südafrikas belegt. Es ist jedoch strittig, ob dies fossilisierte Probioten, Progenoten oder bereits Biota sind.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Krypton
 
KSA
 
     

Weitere Begriffe : Aufzeit Meridionalzirkulation Bettungsmodul

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum