Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Konsistenzindex

 
     
  Zustandszahl, Index zur Kennzeichnung der Konsistenz eines bindigen
Erdstoffes. Der Konsistenzindex wird aus dem Wassergehalt bei Kenntnis der Fliessgrenze und der
Ausrollgrenze nach der Formel: Ic= (wL-wn)/(wL-wP)
berechnet. Ic ist hierbei der Konsistenzindex, wL ist die Fliessgrenze nach Casagrande, wn der
natürliche (aktuelle) Wassergehalt und wP die Ausrollgrenze nach Atterberg. Der Konsistenzindex
von Oberböden des gemässigten Klimas liegt im Frühjahr meistens im Bereich zwischen 0
(Fliessgrenze) und 1 (Ausrollgrenze). Er steigt mit zunehmender Austrocknung des Bodens an.
Günstige Bodenbearbeitung besteht etwa im Bereich von 1 bis 1,3 (halbfeste Konsistenzform).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Konsistenzgrenze
 
Konsistenzprüfung
 
     

Weitere Begriffe : Ausstattungstyp Standardabweichung Sterneck-Methode

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum