Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Fliessgrenze

 
     
  wL, Bestandteil zur Bestimmung der Konsistenz eines Bodens. Eine Bodenprobe wird viermal bei jeweils unterschiedlichem Wassergehalt in eine Schlagschale gestrichen. Mit einem sog. Furchenzieher wird eine Furche in die zuvor glattgestrichene Masse gezogen. Nun wird an der Kurbel solange gedreht, bis sich die Furche auf einer Länge von 10 mm geschlossen hat. Die Schlagzahl wird in einem speziellen Diagramm eingetragen. Derjenige Wassergehalt, der 25 Schlägen entspricht, ist als Fliessgrenze definiert.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Fliessgleichgewicht
 
Fliesslawine
 
     

Weitere Begriffe : Gefügemuster OIS Trägheitsnavigationssystem

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum