Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Impedanztensor

 
     
  komplexwertige Übertragungsfunktion in der Magnetotellurik zwischen den horizontalen Komponenten der Magnetfeldstärke Impedanztensor
und elektrischer Feldstärke Impedanztensor
:


Impedanztensor
= Z·Impedanztensor
oder:

ImpedanztensorWegen der Rotationseigenschaften (eine Hauptachsentransformation führt zu einer Minimierung der Hauptdiagonalelemente) ist Z allerdings ein Pseudotensor. Im Falle eines homogenen Untergrunds entartet Z zu einem Skalar (Impedanz) und es ist Z = Zxy =-Zyx sowie Zxx = Zyy =0. Für zweidimensionale Leitfähigkeitsverhältnisse wird |Zxy| ≠|Zyx|. Entspricht die Streichrichtung der Anomalie nicht der (Nord-Süd-) Ausrichtung des Messsystems, so lässt sich durch Drehung des Koordinatensystems die Hauptdiagonale von Z minimieren. Bei allgemeiner 3D-Leitfähigkeitsverteilung oder (schiefwinkliger) Anisotropie ist kein bevorzugtes Koordinatensystem zu finden, alle Elemente des Impedanztensors sind ungleich null. Die Bestimmung eines geeigneten Drehwinkels zur zweidimensionalen Interpretation wird durch oberflächennahe Anomalien ausserordentlich erschwert.


HBr
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Impedanz-Log
 
Impfkristall
 
     

Weitere Begriffe : M-Typ-Granit Durchflussstatistik Schwarzsand

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum