Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Hot-Dry-Rock-Verfahren

 
     
  Verfahren zur Gewinnung von Energie aus heissen, trockenen Gesteinen (geothermische Energiegewinnung). Das Prinzip besteht darin, zwischen zwei Bohrungen durch Aufbrechen (fracturing) des Gesteinsmaterials künstlich eine hydraulische Verbindung zu schaffen. Zur Energiegewinnung wird kühles Wasser in eine der Bohrungen gepumpt. Das Wasser fliesst durch die geschaffenen Klüfte zur anderen Bohrung und entzieht dabei dem trockenen Gestein Wärme (Abb.). Gut geeignet sind möglichst dichte, nicht wasserführende Gesteine (z.B. Granite). Erstes Pilotprojekt war das Fenton-Hill-Projekt bei Los Alamos. Bei Soultz-sous-Foret in der Nähe der französisch-deutschen Grenze entstand ein europäisches Pilotprojekt.

Hot-Dry-Rock-VerfahrenHot-Dry-Rock-Verfahren: Grundprinzip des Hot-Dry-Rock-Verfahrens.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
hot spot
 
Hot-Seal-Apparatus
 
     

Weitere Begriffe : Sättigungsfeuchte seismische Datenbearbeitung Temps atomique internationale

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum